DIHA-Newsletter III/2014

Liebe Mitglieder und Freunde der DIHA,

“Ordnung muss sein” sagt ein altes deutsches Sprichwort. Ohne Ordnung herrscht Anarchie und das Recht des Stärkeren. Zuviel Ordnung hingegen erdrückt die Inititiative und die Risikobereitschaft – die Voraussetzungen für eine erfolgreiche moderne Wirtschaft.

Und so ist die Frage nach zuviel oder zuwenig Ordnung die Grundproblematik der Wirtschaftspolitiker aller Länder und Systeme.


In der jüngsten Vergangenheit waren die  Länder Mitteleuropas besonders erfolgreich bei dem Umbau ihrer Ökonomie. Ihnen ist es  gelungen, viele und qualitativ hochwertige Produktionstätten mit ausländischen Investoren aber auch mit einer neuen lokalen Unternehmerschaft aufzubauen und neue Handelswege zu erschließen.

Seit der Westbalkan-Konferenz im August diesen Jahres in Berlin rücken nun endlich auch die Staaten des südlichen und westlichen Balkans, und damit auch Albanien, stärker in den Fokus des deutschen Außenhandels und der Investoren.

Albanien nimmt einen weiteren Anlauf zur Umstrukturierung seiner Administration und seiner wirtschaftlichen, rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen. Es schafft mehr Ordnung.

Und wie für alle anderen Staaten gilt auch hier: ohne ein vernünftiges Regelwerk und Zusammenarbeit in allen Bereichen können Unternehmen nicht agieren - ein Zuviel an Regelungen und Administration könnte sich aber auch negativ auf die Investitions- und Risikobereitschaft auswirken.

Bei der DIHA haben sich viele Besucher aus Deutschland aus Politik und Wirtschaft für das Jahr 2015 angekündigt. Albanien hat jetzt die Chance, sein Potenzial zu entwickeln, um als Investitionsstandort interessant zu werden. 


Wir wünschen allen

DIHA-Mitgliedern, Freunden und Geschäftspartnern

eine erholsame Weihnachtszeit und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr 2015!

Ihr Rolf Castro-Vasquez


DIHA AKTIVITÄTEN


Am 15. Dezember haben sich die DIHA-Mitglieder und Freunde der deutschen Community zu einem GET-TOGETHER in weihnachtlicher Atmosphäre im Rogner Hotel getroffen.


Zum Ende des Jahres 2014 gibt es in Albanien eine Fülle von Neuerungen bei der Besteuerung von Unternehmen und Personen. Deshalb war die November-Veranstaltung der DIHA in den Räumen der Deutschen Botschaft fast schon traditionell dem Thema Steuern gewidmet.


Top-Organisation, wunderschöne Atmosphäre und etwas "bayerischer" als die Jahre zuvor - das diesjährige Oktoberfest der DIHA in Tirana ist weiterhin das Party-Highlight des Jahres.

NEUES VON DEN DIHA-MITGLIEDERN


Die Tirana International Fair, die vom 22.-27. November 2014 zum 21. Mal stattfand, war auch in diesem Jahr das wichtigste Schaufenster der albanischen und regionalen Wirtschaft.


Die Umfrage wirft ein interessantes Licht auf die Rolle der Frau in der Wirtschaft...

Neue Mitglieder 2014

Adrenaline
Office Equipment Trade,
Installation and Repair Service

AL-NOBEL
Sanitary and heating/cooling systems

Deloitte Albania
Audit, Financial & Legal Services

Naber Konfeksion Shijak
Textile production

Çobo Winery
Production of grapes wine & destillates

Messer Albagaz
Production of Medical
and Industrial Gases

Cardio & Diagnostic Center
Hamburg /  Tirana shpk

Medicine

Fugro Albania shpk
Geotechnical Measurement

Platon Management
Service & Trade
in Healthcare and Oncology

In Food shpk
Food Industry

Lotaria Kombëtare shpk
Games

NACCON-SYSTEMS-AL
Tourism, Audio System

Inter Legal Albania
Legal & Tax

Gjika & Associates
Legal & Tax

Albanian Business Partner shpk
Software & IT Solutions

Deutsche Investment
Raw materials, construction

Marketing & Distribution
Food & Mineral Industry

Jens Ströber
Private Person


DIHA-Mitglieder

BUSINESS NEWS


Die deutschen Ausfuhren im Oktober 2014 weisen ein Plus von + 4,9 % im Vergleich zum Oktober 2013 auf. Damit hält Deutschland weiterhin seine Spitzenposition als Exportland.


Anfang November 2014 unterzeichnete die albanische Regierung einen Darlehensvertrag mit der Weltbank über 150 Mio. USD.


Germany Trade and Invest (GTAI) hat anfang Dezember 2014 die aktuellen Wirtschaftsdaten kompakt zu Albanien, eine Zusammenfassung der wichtigsten wirtschaftlichen Rahmendaten des Landes.


Im Doing Business Report, der jährlich von der Weltbank aufgelegt wird, belegt Albanien aktuell Platz 68 von 189 untersuchten Ländern. Dies stellt einen rasanten Aufstieg dar, denn im Vergleich zum Vorjahr ist Albanien um gleich 40 Plätze aufgestiegen.


Die Rating Agentur Standard & Poor`s (S&P) hat den Ausblick für die albanische Wirtschaft von "stabil" auf "positiv", angehoben, berichtet die offizielle albanische Nachrichtenagentur ATA.

Shqip http://www.albanianshopping.net/shop/images/albanian-flag.jpg   Deutsch Deutschland Flagge


Wenn Sie die Bilder in der E-Mail nicht sehen können, nutzen Sie bitte diesen Link zur Ansicht des Newsletters in Ihrem Browser.


DIHA-Oktoberfest Tirana 2014 wurde gesponsort von:

Gold Sponsoren








Silver Sponsoren















Bronze Sponsoren












Impressum

© DIHA - Deutsche Industrie- und Handelsvereinigung in Albanien 

Rruga Skenderbej, Pall. 4, Ap. 7, Tiranë, Shqipëri

Web: www.diha.al
E-Mail: info@diha.al

Redaktion: DIHA-Büro

Ältere Newsletter-Ausgaben finden Sie im Archiv.