DIHA-Newsletter II/2012


GRUSSWORT

Liebe DIHA-Mitglieder, liebe Freunde der DIHA,

das zweite Quartal 2012 war zu einem großen Teil der Vorbereitung der Deutsch-Albanischen Wirtschaftskonferenz gewidmet, die nunmehr zum sechsten Mal stattfand, jeweils abwechselnd in verschiedenen deutschen Städten und zum zweiten Mal in Tirana.

Unser Fazit: Es hat sich gelohnt! 300 Teilnehmer kamen aus dem In- und Ausland. Vorträge, Diskussionspodien und B-2-B-Plattform; drei Formate in einer einzigen Veranstaltung. Lebendige Gespräche und Aufbruchsstimmung in einer wirtschaftlichen Großwetterlage, die sonst eher von negativen Meldungen geprägt ist, wobei auch die zur Sprache gekommen sind, formten die Konferenz

DIHA hatte zusammen mit ihrer Partnerorganisation DAW in Berlin schon zu Beginn des Jahres verschiedene albanische Politiker und Wirtschaftsvertreter aufgesucht. Ebenfalls in Deutschland wurde eine Vielzahl von großen Institutionen, wichtigen Meinungsmacher und Multiplikatoren, mit "ins Boot" genommen, um den Standort Albanien bekannter zu machen.

Zudem wird der Standort Albanien durch die verstärkte Medienarbeit der DIHA bekannter. In der ersten Maiwoche 2012 bereiste eine deutsche Journalistendelegation das Land, die an einem Abend und einem vollen Tag von der DIHA mit betreut wurde. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung wird demnächst über Albanien berichten.

Presseartikel und Interviews werden aber auch von uns selbst verfasst, um die aktuelle Wirtschaftslage und die DIHA sowohl in die Fachpresse als auch in die allgemeine Presse in Deutschland zu bringen.

Das DIHA-Team dokumentiert darüber hinaus fast alle Ereignisse unserer aktiven Wirtschaftsvereiniung , und setzt sie möglichst zeitnah auf unsere Website. Diese wird damit spannender und erhält inzwischen um die 1000 Besucher monatlich.

Wir möchten unsen DIHA-Mitgliedern ausdrücklich anbieten, mehr von der Möglichkeit Gebrauch zu machen, Ereignisse und Aktivitäten in Ihrem Unternehmen, möglichst mit einer kleinen Meldung versehen, an das DIHA-Team zu schicken!

Zunächst aber hat der Sommer Albanien voll im Griff. Es empfiehlt sich nun, bei allem einen Schritt langsamer zu gehen. Deshalb wünschen wir Ihnen auf diesem Wege einige erholsame Tage und viel Kraft für neue Aktivitäten im Herbst.

Ihre Andrea Gebbeken

P.S. hier gelangen Sie zu dem Artikel

AUSBLICK


„Weltweiser: Wege zum internationalen Erfolg“ heißt das Motto des 7. Außenwirtschaftstages der Industrie- und Handelskammern (IHKs) in Nordrhein-Westfalen. 


Auch 2012 wird die Deutsche Industrie– und Handelsvereinigung in Albanien (DIHA) wieder ein Bierfest feiern, welches die Tradition des Münchener Oktoberfests mit der albanischen Feierkultur verbindet.

RÜCKBLICK


Ende April 2012 kamen 13 deutsche Journalisten von hochrangigen Zeitungen und Medien nach Albanien, um sich einen Eindruck über ein Land zu verschaffen, dass die meisten noch gar nicht und einige vor langer Zeit zum ersten Mal kennen gelernt hatten.


Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Albanien konnten deutsches Know-how, Technik und Technologie "Made in Germany" aus dem Bereich Kleinwasserkraft und Windkraft kennenlernen.


 

Mit 300 Teilnehmern aus Deutschland, Albanien und den umliegenden Ländern war die Deutsch-Albanische Wirtschaftkonferenz 2012 in Tirana ein voller Erfolg.

NEUES VON DEN DIHA-MITGLIEDSUNTERNEHMEN


Tirana Business Park (TBP) would like to invite to its Groundbreaking Ceremony on Wednesday, July 25. TBP will offer a new excellent working location with a green concept.


Das Fest “Open Port 2012” startete unter dem Motto "100 Jahre Unabhängigkeit Albanien"

Im Hafen Durres wurde den zahlreichen Besuchern verschiedene Freizeitprogramme angeboten, vom Schwimmwettbewerb, über Konzerte bis hin zur Ausstellung der Hafenanlagen und -Maschinen.


Etwa 200 AMC Mitarbeiter säuberten Mitte Mai einen beträchtlichen Teil des Spille Strands bei Kavaja. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden von Touristen und Einheimischen unterstützt und  beseitigten den Müll in dem am meisten frequentierten Bereich des Spille Strands.


Das neue Passagierterminal im Durrës Hafen wurde eingeweiht, eine Investition im Wert von 21.9 Mill. Euro finanziert von EBRD, EIB und der albanischen Regierung.

BUSINESS NEWS


Trotz bestehendem Handlungsbedarf bei den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen bekennen sich deutsche Unternehmen klar zum Wirtschaftsstandort Albanien.


Standard & Poor´s, eine der Top-Rating Agenturen in der Welt, hält sein Rating für Albanien unverändert aufrecht. Bereits im Frühjahr war  Moody´s bei seinem  B1-Rating für Albanien geblieben,  allerdings mit Warnungen an die Regierung


Die albanische Regierung hat eine geringfügige Erhöhung des  Mindestlohns um 1.000 Lek auf  21.000 Lek (ca. 142 Euro 142) verfügt. Dieser gilt  ab Juli 2012 für alle Beschäftigten im öffentlichen Dienst und ab Januar 2013 für die Arbeiter in der Privatwirtschaft.


Die Anstrengungen im Tourismus werden intensiviert: Der albanische Minister für Jugend, Sport, Kultur und Tourismus, Aldo Bumci gab bekannt, dass derzeit ein Zehn-Jahres-Plan zur Koordinierung der touristischen Aktivitäten in dem Land erstellt wird.


Die Wahl des neuen Präsidenten, Bujar Nishani, und der damit frei werdende Posten des Innenministers war Anlass einer von politischen Beobachtern lange erwarteten Kabinettsumbildung in Albanien.


Die jüngsten Wirtschaftsdaten Albaniens deuten auf einen Rückgang des Wachstums hin. Gegenüber dem ersten Quartal 2011 ist die albanische Wirtschaft im ersten Quartal 2012 um 0,2 Prozent gesunken, Im Vergleich zum vierten Quartal 2011 um 1,2 Prozent.


Die Privatisierung der staatlichen Ölgesellschaft Albpetrol ist eine der letzten strategischen Privatisierungen Albaniens, bereits 12 Unternehmen haben ihr Interesse bekundet.


The World Bank published a report, focusing recent economic development, outlook and policy challenges in the six South East European countries. After they achieved 2.2 percent growth in 2011, early indications are that the economies of the six countries in South East Europe are slowing drastically and can expect just 1.1 percent growth in 2012.


In a step-by-step approach, Germany will completely phase out electricity production in our nuclear power plants by the end of 2022. In 2050 renewable energies will contribute the major share to the energy mix (electricity, heat, transportation). Today, share is about 10%.

KOMMENDE MESSEN


KoelnMesse: Das größte Messe- und Event-Highlight für interaktive Spiele und Unterhaltung. Auf der Messe präsentiert sich die gesamte Branche den Fachbesuchern aber auch dem privaten Publikum. Nutzen auch Sie die führende B2B-Entertainment-Messe Europas – und damit eine zentrale Handels- und Medienplattform der Branche – für Ihren Geschäftserfolg.


Messe München: Das Angebot der iba zeigt alles für Bäcker, Konditoren, Gastronomen und Caféinhaber. Jeder kann auf dieser weltweit einzigartigen Präsentation den Wettstreit schmecken, riechen und sehen, so dass er mit reichlich neuen Ideen nach Hause fährt. Die komplett aufgebauten Maschinen für die industrielle Linienproduktion, vor allem aber auch für den traditionellen Handwerksbäcker, sehen die Besucher in ihrer Leistungsfähigkeit täglich live.


KoelnMesse: Alle zwei Jahre kennt die Branche nur ein Thema: photokina, die internationale Leitmesse rund ums Bild. Wie keine andere Veranstaltung bringt sie Industrie, Handel, professionelle Anwender und fotobegeisterte Endverbraucher zusammen. Seien Sie vom 18. bis 23. September 2012 auf der international bedeutendsten Order-, Informations- und Erlebnisplattform in Köln dabei.


Messe München: Als Europas größte Messe für Gewerbeimmobilien und Investitionen bietet Ihnen die EXPO REAL 2012 eine internationale Plattform für Networking, Projekte  und Innovationen. Auf der EXPO REAL 2011 begegneten sich 1.610 Aussteller aus 34 Ländern und 36.646 Teilnehmer aus 72 Nationen in sechs Messehallen.