DIHA-Newsletter I/2015

Liebe Mitglieder und Freunde der DIHA,

lässt man diesen Newsletter Revue passieren, dann sieht es gar nicht so schlecht aus mit Albaniens Wirtschaft. Auf dem Oil, Gas & Energy Summit versammelten sich die wichtigen Unternehmen der Branche in Albanien, welches seine Mineralöl-Exporte in den letzten 5 Jahren verdoppeln konnte. Wenn die Explorationsphase vorbei ist, werden diese Firmen dann auch interessante Steuerzahler.

Die grossen Investitionsprojekte TAP für Gas, DEVOLL für Wasserkraft und ARBER für Strassenbau, laufen an und geben Impulse in die albanische Wirtschaft.


Doch das Land braucht auch dringend neue Investitionen im beschäftigungsintensiven Produktionsbereich. Hier haben sich zwei deutsche Firmen der Kabelsatz-Fabrikation, PSZ und Forschner, für Albanien entschieden, nachdem sie Ländervergleiche zwischen den anderen Balkanstaaten, Serbien und Mazedonien, aber auch Georgien und Moldawien unternommen haben. Dies ist ein guter Anfang.

Aber es gibt auch einige Wermutstropfen. Der deutsche Milchproduktproduzent Meggle hat seine Produktion in Albanien bis auf weiteres stillgelegt. Meggle will die Entwicklung des Milchmarktes in Albanien weiter beobachten. Hoffen wir, dass das DIHA-Mitglied Meggle Albania in nicht allzu ferner Zukunft doch noch erfolgreich in einem schwierigen Markt sein wird.

Doch trotz einiger Rückschläge wird Albanien wird als Investitionsstandort interessanter und befindet sich in im vollen Auf- und Umbau seiner Wirtschaft.

Um aber weitere ausländische Produktionsbetriebe zu gewinnen, und im Wettbewerb mit den Investitionsanreizsystemen in der Region zu bestehen, muss Albanien noch eine gute Strategie entwickeln. FDI – Foreign Direct Investments – ist das Leitmotiv der DIHA in diesem Jahr. Wir haben eine erste Veranstaltung dazu durchgeführt und werden dranbleiben.

Ihr

Rolf Castro-Vasquez

DIHA AKTIVITÄTEN


Ein Speed-Business Meeting ist ein organisiertes Networking, bei dem so viele Geschäftspartner  wie möglich so viele andere Geschäftspartner  wie möglich an einem Abend treffen sollen.


Thema der DIHA-Veranstaltung am 10. März 2015 waren die für Albanien so wichtigen Auslandsinvestitionen.


Auch in diesem Jahr hat die DIHA zusammen mit der Deutschen Botschaft in Tirana zu einem Neujahresempfang in die Residenz des Deutschen Botschafters eingeladen.


Zu Jahresbeginn stattete der Deutsche Botschafter Helmut Hoffmann, zusammen mit einer kleinen Delegation, der Agrarwirtschaftlichen Universität in Tirana einen Besuch ab.

MITGLIEDER-NEWS


Lange hat Albanien auf die ersten deutschen Produktionsfirmen warten müssen.


Die einzige deutsche Produktionsstätte im Nahrungsmittelbereich in Albanien, Meggle Albania, hat ab April 2015 die Produktion bis auf weiteres stillgelegt.

TOP-NEWS


Albanien importiert mehr als doppelt so viel als es exportiert. Die Aussenhandelsstatistik weist seit Jahren ein Defizit von rund 2 Mrd. EUR auf.


Das albanische Ministerium für Wirtschaft verkündete die Einrichtung einer steuerfreien Wirtschaftszone in der Hafenstadt Durres.


Auf einer hochrangigen Veranstaltung zu Öl, Gas und Energie in Tirana kamen 2 Tage lang die wichtigsten Vertreter dieser Branchen zusammen.


Die Trans-Adriatic-Pipeline (TAP), zwei Wasserkraftprojekte am Devoll-Fluss und die neue Arber-Autobahn sind aktuell die grössten Investitionsprojekte des Landes.


In Berlin trafen sich der albanische Minister für Soziale Angelegenheiten, Erion Veliaj und der deutsche Staatssekretär im Ministerium für Arbeit und Soziales, Jörg Asmusssen.


Mit dem ab Januar 2015 eingeführten Rentensystem, kann jeder Bürger die Höhe seiner späteren Rente selbst bestimmen, denn aus dem System wurden die Deckelung nach oben und die grundsätzlichen Einzahlungsrestriktionen entfernt.


Bei der diesjährigen ITB - der Internationalen Tourismusbörse in Berlin vom 4.-8. März 2015 - war Albanien mit 18 Reiseveranstaltern vertreten.


Am 16. Februar 2015 wurde eine Zollunion zwischen Albanien und Kosovo an der Zollstation des Morina-Grenzübergangs eingerichtet.


Die albanische Regierung hat mit der Firma MAX STREICHER GmbH & KG aA aus dem bayerischen Deggendorf eine Vereinbarung für Gründung eines Unternehmens zum Bau einer Stromleitung nach Italien unterzeichnet.


Gent Sejko ist seit Februar 2015 der neue Gouverneur der albanischen Zentralbank. Die Bank steht, laut Sejko, vor einigen entscheidenden Aufgaben, wobei an  an erster Stelle  die  Sicherung der Finanzstabilität des Landes steht.


Im Jahr 2015 sieht sich die albanische Wirtschaft mit einer Vielzahl von Veränderungen hauptsächlich im steuerlichen Bereich konfrontiert.

Shqip http://www.albanianshopping.net/shop/images/albanian-flag.jpg   Deutsch Deutschland Flagge


Wenn Sie die Bilder in der E-Mail nicht sehen können, nutzen Sie bitte diesen Link zur Ansicht des Newsletters in Ihrem Browser.

Kommende Aktivitäten

28.04.2015

Pressekonferenz: Konjunkturumfrage 2015

24.-26.06.2015

Delegationsreise aus Deutschland: Potenziale des Textil- und Schuhsektors / Handel und Investitionen

Tax Alerts und Publikationen der DIHA-Mitglieder finden Sie hier!

Impressum

© DIHA - Deutsche Industrie- und Handelsvereinigung in Albanien 

Rruga Skenderbej, Pall. 4, Ap. 7, Tirana, Albanien

Web: www.diha.al
E-Mail: info@diha.al

Ältere Newsletter-Ausgaben finden Sie im Archiv.